Von 1921 bis in das Jahr 1939
Das erste SELMER Saxophon: "Series 1922"

Die erfolgreichen 20er und 30er Jahre - von 1921 bis 1939

Am 31. Dezember 1921 wurde das erste SELMER Saxophon fertig - man nannte es "Series 22". Zu dieser Zeit hatte Selmer 50 Mitarbeiter und baute dann etwa 30 Saxophone im Monat. Noch im Jahr 1922 folgte das "Model 22", das robuster war und bereits eine automatische Oktavklappe hatte. Man fertigte nun die ganze Saxophonfamilie sowie das C-Melody, das besonders beliebt bei Jazzmusikern der 20er Jahre war.

Die Werkstätten wurden bald zu eng und mußten vergrößert werden. 1926 folgte das "Model 26" und man zählte etwa 130 Mitarbeiter. Am Ende der 20er Jahre erlebte SELMER Paris einen Aufschwung: Die Werkstatt von Adolphe Sax in Paris wurde 1929 erworben (Rue Myrha), dann jene der Millereau Co. (1931), welche SELMER Paris erlaubten, in die Produktion von Blechblasinstrumenten einzusteigen.

Die Fabrik und eine Preisliste aus den 20er Jahren

Schon damals brachte SELMER Paris viele Innovationen auf den Markt. Neue Elemente im Saxophonbau oder eine komplett aus Metall gefertigte Klarinette bekamen weitere Preise auf internationalen Ausstellungen. Speziell die Metallklarinette wurde 1927 vorgestellt und war bis zum 2. Weltkrieg ein sehr begehrtes Instrument. 1928 wurde ein neues Saxophon Modell vorgestellt: Das "Model 1928" - "New Large Bore"

Die dreißiger Jahre waren gekennzeichnet durch die erstklassigen SELMER Gitarren, verewigt durch Django Reinhardt und inzwischen ein "Muss" für alle Sammler. Andere Instrumente entfachten den Neid begeisterter Verehrer und erreichten einen beträchtlichen Wert auf dem Kunstmarkt: Cigar Cutter (1930), Radio Improved (1934) and Balanced Action (1936) Saxophone, die Selmer im Jahr 2000 durch die Référence Serie wieder aufleben ließ.
In dieser erfolgreichen  Zeit wurde ein weltweites Vertriebsnetz aufgebaut, das neben USA noch Kanada, SELMER London und weitere Länder umfasste.

Im Jahr 1936, dem Jahr der "Front Populaire" in Frankreich, wurden die SELMER Werkstätten wie die meisten anderen Produktionsstätten auch für mehrere Tage besetzt. Im gleichen Jahr revolutionierte Selmer den Saxophonbau mit dem Modell "Balanced Action". Diese mechanische Veränderung wurde im Lauf der Zeit von allen Herstellern übernommen. Die weiteren Jahre bis zum Krieg sind von immer größeren Schwierigkeiten geprägt, die in der kleiner werdenden Mitarbeiterzahl und geringerer Produktion niederschlug.

 

 

Adolphe Sax Patent aus dem Jahr 1846 und Django Reinhardt mit seiner SELMER Gitarre

 

Eine SELMER Anzeige und ein Auszug aus dem Katalog von 1936

Lesen Sie weiter - zur nächsten Epoche 1940 bis 1979...