Prof. Matthias Anton

   Matthias Anton spielt ein SELMER Reference Altsaxophon mit dunklem Goldlack.

 

Matthias Anton

Matthias Anton wurde am 27.05.1979 in Filderstadt geboren. 1981 zogen seine Eltern mit ihm nach Trossingen, wo er bis zu seinem 18. Lebensjahr lebte und das Gymnasium Trossingen besuchte (Abitur 1998). Dort begann er bereits im Alter von sieben Jahren Mundharmonika und Klavier zu spielen. Unterrichtet wurde er an der Jugendmusikschule in Trossingen (Uli Sakowski) und von Privatlehrern (Barbara Klobe und Jasuo Watani).

Lange Familientradition

 

Seine Leidenschaft zum Saxophon entdeckte er bereits im Alter von 12 Jahren durch seinen Vater und Großvater, die beide auch Saxophon spielten. Schnell wurde seine außerordentliche musikalische Begabung erkannt und gefördert. Daraufhin erhielt Matthias Privatunterricht von Elmar Schäfer (1991-1996) und von Tom Timmler (1996-1998).

Auch Martin Kneer erkannte sein außerordentliches Talent und ermöglichte ihm sowohl die Mitwirkung in der Bigband und der Combo des Trossinger Gymnasiums als auch ein Vorstudium an der Hochschule Trossingen als Vorstudent im Bereich Jazz und Popularmusik mit Hauptfach Klavier.
Matthias studiert Saxophon an der Musikhochschule in Mannheim bei Prof. Jürgen Seefelder von 1998-2002 und macht dort sein Diplom. Es folgt ein KA Studium an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Bernd Konrad von 2002-2005.

Dozent in Trossingen

 

Seit 2005 ist er Dozent für Saxophon an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

Im Juli 2010 wurde er Honorarprofessor für Saxophon (Bachelor/Master klassisches Saxophon, Schulmusik & Verbreiterungsfach Jazz & Popularmusik) an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

www.matthiasanton.de

Suite No 1 von Matthias Anton


Das Album Suite No. 1 des Saxophonisten Matthias Anton


Im November 2012 erschie das erste Album der Matthias Anton Group. Im Mittelpunkt des Albums stehen die drei Sätze der Suite No.1.

Matthias Anton über die CD:

"Es ist mir wichtig, dass etwas passiert auf der Bühne, dass die Kraft zu spüren ist, die Musik haben kann" sagt der Bandleader und hat sich dazu entschlossen, diese Kraft auch auf der CD spürbar werden zu lassen. So wurden die Tracks live beim Jazzfestival in Herrenberg mitgeschnitten - den letzten Schliff bekamen die Aufnahmen dann im Londoner Five A-Studio. Das Ergebnis: ein Live-Album in BBC-Qualität. 

Weitere Infos zur CD auf der Website von Foxtones Records